Alte Handys

Alte Handys richtig entsorgen – Nachhaltigkeit fördern

Schätzungen zufolge gibt es in deutschen Haushalten rund 200 Millionen alte Handys, die nicht mehr genutzt werden. Dabei funktionieren viele dieser Handys noch oder könnten mit der richtigen Entsorgung in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden. Wir haben Ihnen das Wichtigste zur nachhaltigen Entsorgung Ihrer alten Handys zusammengefasst.

Wohin mit den alten Handys?

Alte Handys gehören auf keinen Fall in den Hausmüll. Denn die Mobiltelefone enthalten Schwermetalle und Rohstoffe, die sich sehr gut recyceln lassen. Ein Handy enthält sogar Edelmetalle, beispielsweise circa 24 Milligramm Gold, 250 Milligramm Silber und neun Gramm Kupfer.

Verkauf: Altes Handy selber verkaufen

Ist das alte Handy noch benutzbar, kann es ganz einfach verkauft werden. Zum Beispiel über entsprechende Verkaufs-Portale oder privat an Bekannte oder Freunde.

Spende: Althandy-Sammlungen

Funktionierende sowie kaputte Handys können auch für einen guten Zweck gespendet werden. So gibt es Handysammlungen von  gemeinnützigen Organisati­onen. Beispielsweise haben der Naturschutzbund (NABU) und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) eine Handy-Sammlung eingerichtet. Gemeinsam mit Mobilfunkanbietern organisieren sie die Weitergabe der alten Handys an entsprechende Recyclingfirmen. Dort werden sie auf ihre Funktionstüchtigkeit gecheckt und entweder weiterverkauft oder recycelt. In der Regel erhält die Sammelorganisation für die Handys einen Pauschalbetrag, den sie für verschiedene Projekte einsetzen kann. Informiert man sich also vorher gut, kann man mit seinen alten Mobiltelefonen ganz gezielt tolle Projekte unterstützen.

Rückgabe: Alte Handys bei Händlern abgeben

Seit 2016 sind große Händler in Deutschland dazu verpflichtet, alte Handys ohne Gebühr entgegenzunehmen. Dabei ist es nicht nötig, dass der Verbraucher sein Gerät auch in dem Geschäft gekauft hat, in dem er es abgeben möchte. Und auch für Online-Händler gilt diese Rücknahmepflicht. So kann man sein altes Handy auch an große Online-Händler für Elektronikartikel zurücksenden.

Wichtig: Nutzerdaten von alten Handys löschen

Ob Spende, Verkauf oder Rückgabe: SIM-Karte und Speicherkarte sollten aus dem Gerät entfernt werden. Sie können dann im neuen Handy weiterverwendet werden. Falls sie nicht mehr genutzt werden, sollten sie vernichtet bzw. gelöscht werden. Eine SIM-Karte lässt sich einfach mit der Schere durchschneiden und wird damit unbrauchbar. Speicherkarten lassen sich per Computer löschen.

Besitzt das Handy einen internen Speicher, lässt sich dieser meistens durch das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen löschen. Dieser Schritt ist in jedem Fall zu empfehlen. Wer hier absolut sichergehen möchte, sollte den Handy-Speicher zusätzlich überschreiben und im Anschluss zurücksetzen.

Entsorgung: Althandys entsorgen auf unserem Recyclinghof

Wer sich nicht die Mühe machen möchte, seine alten Handys zu verkaufen, zu spenden oder zum Händler zu bringen, kann seine Handys – wie viele weitere Elektrogeräte – auch auf unserem Recyclinghof abgeben.

Mehr Infos über die Öffnungszeiten und Entsorgungsmöglichkeiten finden Sie hier.